Contura 2008 in der Schweiz - Pfadfinder Kematen/Gleiß

Contura 2008- 25.145 Pfadfinder in der Schweizer Linthebene

Wie in jedem war auch diesmal das Sommerlager der krönende Abschluss des Pfadfinderjahres. Das besondere heuer war der Ort an dem wir dieses Mal unsere Zelte aufschlugen…

Zehn Jahre nach dem letzten Bundeslager veranstaltete die Schweiz auch 2008 wieder ein Bundeslager- und wir waren dabei. Aufgeteilt auf zwei Untergruppen, wurden wir bei zwei verschiedenen Partnergruppen untergebracht, mit denen wir auch beinahe das gesamte Programm gemeinsam bestreiten durften.

DSC00964 DSC_4104

In der Schweiz angekommen, mussten wir sogleich unsere Zelte aufschlagen.

Das Schweizer Küchenzelt trug den Namen „Sarazani“ und war ein Konstrukt vieler aneinander geknüpfter Zeltplanen. Wegen seiner Größe war das aufstellen dieses Zeltes eine „unvergessliche" Erfahrung für manche von uns.

Erfahrung“ für manche von uns.

 

CIMG5306 CIMG5230 Bu-La 08 057 DSC00684 DSC_4275 Bu-La 08 288

 

Am Programm standen vor allem Sport und Spiel, wodurch wir viele neue Speile wie zum Beispiel „Blachenvolley“ oder British Bulldog kennenlernten. Außerdem standen Wanderungen und Ausflüge z.B. in ein Hallenbad oder nach Zürich auf dem Programm.
Abseits vom Tagesprogramm hatten wir auch die einmalige Gelegenheit, neben österreichischen auch schweizer Spezialabzeichen zu erlangen. Darüberhinaus erfreute sich der Brauch des „Tuchtauschens“ großer Beliebtheit und so ergatterten manche von uns sehr begehrte Schweizer Tücher (Je nach Verhandlungsgeschick konnte man für ein Österreichisches Tuch 2 oder 3 Schweizer Tücher eintauschen).

 

CIMG5320DSC_4174Bu La 08 204

 

 

Zum gegenseitigen Kennenlernen der verschiedenen Kulturen stand auch zweimal ein Basar auf dem Programm, bei dem wir Österreicher traditionelle Süßspeisen aus unserer Heimat anboten, die sich großer Beliebtheit erfreuten.

Für große Verwirrung sorgte anfangs ein neuer Ruf („Pengpengdübidü“), den wir von einer unserer Partnergruppen lernen konnten. Um ihn nicht wieder zu vergessen sei er hier niedergeschrieben:

Pengpengdübidü, go gobi dabi dü,
gobi da gobi dü,
pengpengdübidü go gobi dabi dü,
gobi da gobi dü,
pengpeng dübidü.

DSC_4057 DSC_4237

 

 

Am Ende soll ein Zitat diesen Bericht beschließen: „ Dieses Lager war voll cool“

Heimstundenzeiten

Biber: Di  16:30  - 18:00
WI/WÖ: Fr 15:00 - 16:30
GU/SP: Fr 18.30  - 20:00
CA/EX: Fr  18:30 - 20:00
RA/RO: So 16:00 - 17:30
Fanfaren:    Fr 20:30  - 21:30

Nächste Termine

16 Sep
"Mit dem Fahrrad durch die Welt"
Datum 16. September 2021 19:00
19 Sep
Eröffnungsheimstunde 2021/22
Datum 19. September 2021 16:00 - 18:00

Login